Software-Entwicklung in der Praxis

Analysieren wir die Praxis der praktischen Softwareentwicklung von der Idee zum lauffähigen Programm:

Der Kunde will eine neue Software haben, die den aktuellen Herausforderungen gewachsen ist und die bei Bedarf flexibel (also kurzfristig) erweitert werden kann. Selbstverständlich soll das Ganze auch nicht die Welt kosten.
Der Architekt der IT-Anwendung muss die sich aus dem Geschäftsprozess des Kunden ergebenden Anforderungen so unter einen Hut bringen, dass alle Anforderungen innerhalb des vom Kunden vorgegebenen Zeit- und Kostenrahmens umgesetzt werden können. Aus seiner Sichtweise ist es wichtig, dass die Anwendung schnell und fehlerfrei entwickelt wird, denn dann verringert sich der Entwicklungsaufwand. Aus diesem Blickwinkel betrachtet sprechen zahlreiche Punkte für MMCreator.
Es gilt immer noch der Grundsatz, dass der beste Weg zur Vermeidung von Bugs darin besteht, so wenig wie möglich selbst zu schreiben.
Für den Entwickler der Anwendung, der die Ideen des Architekten in das konkrete Projekt umsetzen muss, spielt die Produktivität eine entscheidende Rolle.

 

1. ANALYSE UND VORBEREITUNG

  • Software-Architekt beim Kunden: Ist-Bestandsaufnahme
  • Software-Architekt beim Kunden: Analyse welche Anforderungen werden an die Software gestellt.
  • Software-Architekt: Strukturieren der Informationen. Erstellen  Eingabemasken. Erstellen Datenbankschema mit Relationen. Erstellen Druckmasken
  • Software-Architekt: Erstellen Angebot aus vorliegenden Informationen.
  • Kunde teilt Ergänzungen mit, und erteilt Auftrag
  • Software-Entwickler erfüllt die Anforderungen des Software-Architekten und des Kunden
  • Beim Kunden: Aufspielen Version mit Stammdaten zur Erfassung der ersten Daten

 

2. EINSATZ DER SOFTWARE BEIM KUNDEN

  • Kunde: Datenerfassung
  • Kunde an Software-Architekt: Rückmeldung fehlende Felder / Funktionalität
  • Software-Entwickler: Programmanpassung
  • Beim Kunden: Aufspielen der Programmversion. Datenübernahme und Datenbankanpassung erforderlich.

 

3. PRAXIS

  • Der Abschnitt 2 wiederholt sich häufig
  • Die Kosten steigen durch viele Anpassungen von Masken und Datenbank
  • Ursache ist die fehlende gründliche Datenanalyse. Häufig sind Kunden dazu nicht gründlich genug oder nicht in der Lage.

 

4. VERBESSERUNGSMÖGLICHKEIT DURCH EINSATZ VON MMCREATOR

  • Einfache Maskenanpassung der Bildschirmmasken und Druckmasken
  • Automatische Datenbankanpassungen
  • Programmänderungen lassen sich deutlich schneller und damit günstiger realisieren.
  • Sie erreichen einen beträchtlichen Wettbewerbsvorteil.

 

Testen Sie MMCreator! Ihr Projekt ist unser Antrieb. Professionelle Software-Entwicklung erfordert professionelles Werkzeug.

 

Bildschirmansichten von MMCreator finden Sie hier.

Video-Präsentationen von MMCreator finden Sie hier.

Eine Übersicht über den MMCreator-Leistungsumfang finden Sie hier.

Preise für MMCreator finden Sie hier.

 

Home: MMInformatik